Skip to main content

Science & Fiction

Jamal Ageli präsentiert Aufnahmen aus seinem Projekt „Polaris“
© Jamal Ageli

Der Fotograf und Videokünstler Jamal Ageli präsentiert im Leitz-Park Wald seit dem 10. September seine Ausstellung "Science & Fiction". Zu sehen sind Aufnahmen aus seinem Projekt „Polaris“, in dem er die physischen und metaphysischen Dimensionen des Weltraums erforscht und seine Ergebnisse in spektakulären und wahrlich außerirdischen Fotografien festhält.

Jamal Ageli widmet sich der Astrofotografie auf ganz unterschiedliche Weise. Nämlich dokumentarisch, im Rahmen seiner Tätigkeit als Fotograf für die europäische Weltraumbehörde ESA, und konzeptionell, indem er das Universum als Leinwand versteht und mit dem vorhandenen Licht kreative Bilder schafft. „Abstract Astronomy“ nennt er das und erntet dafür viel Beachtung: Da wird die Sonne schon mal zu einer schillernden Seifenblase und ein Sternenhaufen zu geometrischen Farbsprenkeln auf der Leinwand. „Bei dokumentarischen Arbeiten wie für die ESA oder als Astrofotograf“, erklärt Jamal Ageli, „bin ich an einer möglichst wissenschaftsfotografischen Darstellung interessiert, die einen Sachverhalt oder Experimentenaufbau verständlich, aber auch visuell interessant vermittelt. Dann gibt es aber noch die Dinge zwischen uns und dem Universum, die sich mit naturalistischen Mitteln nicht sichtbar machen lassen. Die zeitlichen und räumlichen Dimensionen, die wir nicht begreifen können und die uns gerade deshalb faszinieren.“

Jamal Ageli (*1997) lebt zwischen Frankfurt/Main und Amsterdam. Er arbeitet für verschiedene kommerzielle Kunden und hat seine Arbeiten bereits in mehreren internationalen Ausstellungen präsentiert. Aktuell macht er seinen Bachelor of Design in Fotografie an der Royal Academy of Arts in Den Haag.

Die Outdoor-Ausstellung „Polaris“ wird zum Leitz-Park Fest am 10. September eröffnet und ist im Anschluss - wochentags und am Wochenende - öffentlich und kostenfrei zugänglich und lädt Familien, Fotografie- und Naturliebhaber dazu ein, bei einem entspannten Spaziergang faszinierende Aufnahmen inmitten der Natur zu erleben. Zudem bietet der circa drei Kilometer lange Naturlehrpfad Gelegenheit, die heimische Flora und Fauna zu entdecken: entlang des Lehrpfads erläutern Infotafeln den Wandel der Natur im Laufe der Jahreszeiten und geben einen Einblick in den Lebensraum Wald.

Austellungszeitraum
10. Sept. 2022 - 30. Nov. 2022



Kommende Ausstellungen

Leica Oskar Barnack Award 2022

Auch in diesem Jahr präsentieren wir im Ernst Leitz Museum die Gewinner und alle Finalisten des Leica Oskar Barnack Awards (LOBA).

Zur Ausstellung

Top